3 Jahre Chevalini

Der erste diesjährige Ferienkurs ist vorüber und wir sind dankbar für eine großartige Woche.


Uns ist es wichtig, den Kindern einerseits grundlegendes Wissen über Charakteristika und Bedürfnisse von Pferden, aber auch ein Verständnis für die Tiere zu vermitteln. Vor dem Reiten gilt es so viel zu lernen und es muss nicht immer höher, schneller, weiter gehen. Wir beobachten im Reitsport eine zunehmende Verrohung und auch in den Reitschulen eine Normalisierung von Gewalt gegenüber dem Tier. Siehe Olympia ... Gewalt beginnt bekanntlich dort, wo Wissen endet.

Muss ein Kind in der dritten Reitstunde bereits galoppieren, auch wenn es dem Pferd bei jedem Sprung unangenehm in den Rücken plumpst? Müssen kleine Reiter auf zusammengeschnürten Pferden mit ruckenden Zügelhänden frei reiten, nur damit man sagen kann, dass sie nicht mehr an der Longe reiten? Wir finden: nein.


Reiten lernen ist ein sehr sehr langwieriger Prozess und was von außen wie bloßes Draufsitzen aussieht, erfordert ein Höchstmaß an Koordination, Einfühlungsvermögen, Balance und Konzentration. Eine solide Grundausbildung ist durch nichts zu ersetzen.


Daher ist unser Anspruch für die Kurse, die explizit nicht als reine Reitkurse ausgeschrieben sind, den Kindern die Freude an kleinen Schritten zu vermitteln und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass am anderen Ende des Seils zwar kein Mensch - auch Vermenschlichung ist im Umgang mit einem Fluchttier nicht zielführend - wohl aber ein fühlendes Lebewesen hängt, das beachtet, gelesen, umsorgt und mit Liebe behandelt werden möchte. Wie ein Freund eben, dessen Lieblingskraulstellen man genauso kennen sollte wie die Dinge, vor denen er sich fürchtet.


Ein weiterer wichtiger Punkt ist uns der Umgang miteinander. Es gibt so gut wie immer ein Kompetenzgefälle unter den TeilnehmerInnen. Außerdem sind die Kurse integrativ gestaltet, sodass TeilnehmerInnen mit besonderen Bedürfnissen dabei sind. Die Gruppe hat sich auch diesmal wieder toll unterstützt, jede Leistung gemeinsam gefeiert und ist sehr wertschätzend miteinander umgegangen


Danke für die schönen Tage. Danke, liebe Eltern, für Ihr Vertrauen.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ein neues Kapitel